Hochschularbeit

Ike Mettke: Die Restaurierung elektrischer Ausrüstungen am Beispiel eines Kraftfahrzeuges vom Typ Wanderer W 10/II Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Am Beispiel eines Automobils der Marke Wanderer W 10/II, Baujahr 1928 beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit Erhaltungsmöglichkeiten gealterter elektrischer Aggregate und Zuleitungen. Insbesondere werden Kabel-Isolierwerkstoffe auf der Basis von Naturkautschukvulkanisaten wie sie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert weite Verbreitung fanden auf Materialzusammensetzung und Erhaltungszustand untersucht. Zur Stabilisierung von schadhaften Kabelisolierungen werden Verbundtechniken sowie Ergänzungsmaterialien auf der Basis von Kautschuklösungen, Wachsmassen und Papierbandagen vorgestellt. Ergänzend werden Funktionsproben durchgeführt und Möglichkeiten einer Wiederinbetriebnahme von gealterten elektrischen Aggregaten und Zuleitungen ausgewertet.

Top

Schlagworte: elektrische Ausrüstung, Kraftfahrzeug, Stabilisierung abgebauter Kabelisolierungen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ruth Keller -Kempas M.A.
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. (FH) Dietmar Linke
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  140
  • Abbildungen:  124
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.