Poster

Museum für Naturkunde Berlin:

Naturkundliche Nasssammlung des Museums für Naturkunde

2010

zum Download
Zugehörige Website
Veranstaltung/Präsentation
Beteiligte

Korkstopfen verschließen die Gefäße nicht ausreichend und zerstören durch Abbauprodukte allmählich die Präparate
Korkstopfen verschließen die Gefäße nicht ausreichend und zerstören durch Abbauprodukte allmählich die Präparate
Das Berliner Museum für Naturkunde verfügt über eine Vielzahl von Alkohol-konservierten Tierprä- paraten, die in insgesamt rund 260.000 Gläsern untergebracht sind. Von großer Bedeutung für die wissenschaftliche Dokumentation, sind sie zugleich ein wertvolles Kulturgut, zusammengetragen über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten, oftmals durch berühmte Naturforscher und Sammler auf abenteuerlichen Expeditionen.
Diese so genannten "Nasssammlungen" sind akut gefährdet: Undichte Verschlüsse und starke Tem- peraturschwankungen lassen den Alkohol verdunsten. Historische Originaletiketten drohen zu zerfal- len oder unleserlich zu werden. Ein konservatorisches Sofortprogramm rettet nun Sammlungsobjek- te, Aufbewahrungsgefäße und Primärdokumentation (Etiketten und Schriftgutsammlung). Das KUR- Projekt entwickelt und erprobt zugleich Methoden, die Aufbewahrung derartiger Sammlungen zu op- timieren, denn vor eben diesen Problemen stehen Museen weltweit.
Sämtliche Nasssammlungen ziehen 2010 in den kriegszerstörten und wieder aufgebauten Ostflügel des Naturkundemuseums. In „sorten- und klimareiner Lagerung“ wird ein Teil der Nasssammlungen künftig für die Öffentlichkeit begehbar sein. Ein Informationsterminal im Ausstellungsbereich stellt den Museumsbesuchern das Projekt und seine Arbeitsergebnisse detailliert vor.

 
Veranstaltung/Präsentation

In aller Öffentlichkeit. Konservierung und Restaurierung wirkungsvoll vermitteln.
Symposium im Rahmen des KUR–Programms zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut am 13./14. Oktober 2010 in Halle an der Saale

Download

zum Download (pdf – 18.17 MB)
Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk steht unter einer Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Deutschland Lizenz.

Zugehörige Website

http://www.kulturstiftung-des-bundes.de/cms/de/programme/restaurierung/archiv/kur_symposium.html

Beteiligte

  • Museum für Naturkunde Berlin
  • KUR – Programm zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut
    Kulturstiftung des Bundes
    Homepage: www.kulturstiftung-bund.de/kur
  • Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
  • Zoologische Staatssammlungen München
  • Senckenberg Forschungsinstitut