Poster

Archäologische Staatssammlung München:

Massenfunde in archäologischen Sammlungen

2010

zum Download
Zugehörige Website
Veranstaltung/Präsentation
Beteiligte

Ein mit PEG konservierter Scheuer aus Bayreuth,daneben eine Rekonstruktion
Ein mit PEG konservierter Scheuer aus Bayreuth,daneben eine Rekonstruktion
Durch Großgrabungen aufgrund von Bauvorhaben oder die Trockenlegung von Feuchtgebieten und Mooren haben archäologische Landesämter und Sammlungen derzeit einen außergewöhnlich hohen Zuwachs an archäologischen Funden zu bewältigen. Eines der größten ungelösten Probleme bei der Erhaltung von archäologischen Funden ist die Konservierung von Eisen und Feuchtholzfunden: Eisen korrodiert, sobald es mit Luft in Berührung kommt, und Nassholz schrumpft und verformt sich beim Trocknen irreversibel.
Zur Konservierung dieser Funde werden unterschiedliche Methoden angewandt, die bislang nicht kri- tisch und systematisch verglichen wurden. Es fehlt an Standards.
Hier setzt die Archäologische Staatssammlung München an und entwickelt – auf der Grundlage eines wissenschaftlichen Vergleichs der gängigen Verfahren – Richtlinien für die Bewahrung von Eisenfun- den und organischen Materialien, angefangen von der Ausgrabung bis hin zur Ausstellung bzw. Lage- rung im Depot. Die Ergebnisse dieses KUR-Projekts helfen archäologischen Landesämtern und Samm- lungen, Eisen- und Feuchtholzfunde in ihrer Substanz langfristig zu sichern und damit für die Wissen- schaft und die interessierte Öffentlichkeit zu erhalten.

 
Veranstaltung/Präsentation

In aller Öffentlichkeit. Konservierung und Restaurierung wirkungsvoll vermitteln.
Symposium im Rahmen des KUR–Programms zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut am 13./14. Oktober 2010 in Halle an der Saale

Download

zum Download (pdf – 20.82 MB)
Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk steht unter einer Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Deutschland Lizenz.

Zugehörige Website

http://www.kulturstiftung-des-bundes.de/cms/de/programme/restaurierung/archiv/kur_symposium.html

Beteiligte

  • Archäologische Staatssammlung München (Autor)
    (Projektträger)
    München
  • Johannes Gutenberg-Universität
  • KUR – Programm zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut
    Kulturstiftung des Bundes
    Homepage: www.kulturstiftung-bund.de/kur
  • Römisch-Germanisches Zentralmuseum
  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • Technische Universität München