Article/Book

Schaab, Christoph; Pawlik, Anna:

Das Hermann-Joseph-Sgraffito an St. Maria im Kapitol zu Köln und andere Sgraffiti der Jahrhundertmitte im Rheinland

2019

Download
DOI (Digital Object Identifier)
URL (Webaddress)
Participants/Authors:

Eine Freilegungsprobe an einem überstrichenen und damit fast unsichtbar gewordenen Sgraffito in der 1952 errichteten Vorhalle von St. Maria im Kapitol in Köln lenkte 2012 die Aufmerksamkeit der Amtswerkstatt im LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland (LVR-ADR) auf diese Dekorationstechnik. Echte Sgraffiti sind im Rheinland selten und entstammen hauptsächlich dem späten 19. Jahrhunderts, wurden aber noch einmal verstärkt in den 1920er und 1950/60er Jahren geschaffen. Dabei kommen sowohl echte Sgraffiti aus durchgefärbten Putzschichten vor, aber auch Werke in Mischtechniken mit Putzintarsien und Farbaufträgen. Die Bauten mit Sgraffito-Dekorationen aus der Wiederaufbauzeit stehen oft nicht unter Denkmalschutz, so dass diese Sgraffiti bei Sanierungen häufig monochrom oder farbig überstrichen werden oder sogar ganz verloren gehen. Das Sgraffito in St. Maria im Kapitol wurde jedoch freigelegt und restauriert. Durch einen Zufall konnte auch der Schöpfer des Sgraffitos identifiziert werden, so dass dieses Werk in einen Zusammenhang mit anderen Werken des Künstlers gestellt werden kann.

---

In 2012, laboratory analysis of a sample from a painted over and almost completely obscured sgraffito in the vestibule (built in 1952) of the St. Maria in Capitol in Cologne drew the attention of the LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland (Rhineland Agency for Historic Preservation) to this decorative technique. Genuine sgraffiti in the Rhineland are rare and primarily date from the late nineteenth century; however, the 1920s and 1950s/60s saw an increased use of the technique once again. Among these later works can be found both true sgraffiti (plaster layers in solid colors) as well as mixed-media works (stucco inlays and applications of paint). Since the buildings with sgraffito decorations from the post-war reconstruction period are often not subject to historic preservation requirements, many sgraffito works have been painted over or removed in renovation projects. The sgraffito in St. Maria in Capitol was, however, exposed and restored. By chance, the creator of the sgraffito was also able to be identified, which now allows this work to be presented in relation to other works of the artist.

Download

Volltext Download (pdf-data format, approx. 0.65 MB)
Creative Commons License Contract This work is licensed under a Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Germany License.

DOI (Digital Object Identifier)

10.5165/hawk-hhg/454

URL (Webaddress)

https://www.hornemann-institut.de/german/epubl_tagungen43.php

Participants/Authors:

  • Christoph Schaab (Author)
  • Anna Pawlik (Author)