Article/Book

Wichterlová, Zuzana; Waisserová, Jana; Skružná, Olga; Válek, Jan:

New Shading Technique Revealed through Reconstructing the Sgraffito Technology used North of the Alps during the Renaissance

2019

Download
DOI (Digital Object Identifier)
URL (Webaddress)
Participants/Authors:

This paper deals with the new findings regarding techniques of Renaissance sgraffito. In the attic of a Renaissance castle in Telč in Southern Bohemia, unrestored Renaissance sgraffiti having an unexpected appearance (softly shaded, with a deep illusion of modelling) were found. The sgraffiti were thoroughly examined in situ and samples were taken. After the results of individual research activities had been combined, the apparent original process of this particular sgraffito technique was reconstructed in theory. Subsequently, the process was experimentally verified on specimen panels.
A great deal of the Renaissance sgraffiti in the Czech Republic underwent extensive restoration interventions in the twentieth century. In these cases, surface traces were altered and therefore it is very difficult to prove scientifically the way they were originally finished. However, on the basis of our experience with sgraffiti (which allowed a more detailed examination during their restoration processes), the newly uncovered technique is very likely to have been used quite often in the Southern Bohemian region. Based on the research results, this technique is expected to have been employed in many sgraffiti in neighbouring Austrian regions.

---

Dieser Beitrag befasst sich mit neuen Erkenntnissen über eine Technik von Renaissance-Sgraffiti: In Südböhmen wurden unrestaurierte Renaissance-Sgraffitti in einem unerwarteten Zustand (leicht schattiert, mit tiefer Illusion der Modellierung) auf dem Dachboden des Schlosses Telč (Teltsch) gefunden. Die Sgraffiti wurden in situ sorgfältig untersucht und einige Proben entnommen. Nach den Untersuchungsergebnissen konnte der ursprüngliche Herstellungsprozess der Sgraffiti theoretisch rekonstruiert werden; anschließend wurde das Verfahren experimentell auf Probeplatten praktisch verifiziert.
Ein großer Teil der Renaissance-Sgraffiti in der Tschechischen Republik wurde bei Restaurierungsmaßnahmen im 20. Jahrhundert sehr stark überarbeitet. Bei diesen Sgraffiti wurde die Oberfläche verändert, so dass es sehr schwierig ist, wissenschaftlich nachzuweisen, wie sie ursprünglich vollendet wurden. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen mit Sgraffiti, die eine detailliertere Untersuchung während ihrer Restaurierungen erlaubten, ist die neu entdeckte Technik wahrscheinlich in der südböhmischen Region sehr häufig verwendet worden. Auf Grundlage dieser Forschungsergebnisse ist zu erwarten, dass diese Technik in den benachbarten österreichischen Regionen für viele Sgrafitti verwendet wurde.

Download

Volltext Download (pdf-data format, approx. 0.47 MB)
Creative Commons License Contract This work is licensed under a Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Germany License.

DOI (Digital Object Identifier)

10.5165/hawk-hhg/458

URL (Webaddress)

https://www.hornemann-institut.de/german/epubl_tagungen43.php

Participants/Authors:

  • Zuzana Wichterlová (Author)
  • Jana Waisserová (Author)
  • Olga Skružná (Author)
  • Jan Válek (Author)