Project documentation

Schlütter, Frank et al.:

Umweltbedingte Pigmentveränderungen der gotischen Ausmalungen in der Burg Ziesar und der Marienkirche Herzberg – Entwicklung eines Konzeptes zur nachhaltigen Konservierung

02.01.2006 to 31.12.2009

Download
DOI (Digital Object Identifier)
Participants

Verbräunung/Verschwärzung einer ehemals gelben Malerei (Pigment: Bleizinngelb)
Verbräunung/Verschwärzung einer ehemals gelben Malerei (Pigment: Bleizinngelb)
Das Projekt bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von Pigmentveränderungen an Wandmalereien unter besonderer Berücksichtigung schädigender Umwelteinflüsse und der Bauwerksgegebenheiten (Klima, Mikrobiologie, Salze) systematisch zu untersuchen. Es sind allgemeingültige Ergebnisse zu erwarten, die auf vergleichbare Phänomene an anderen Wandmalereien übertragen werden können. Der streng praxisorientierte Forschungsansatz dient der Klärung bisher nicht bekannter oder nicht ausreichend berücksichtigter Zusammenhänge zwischen Bauwerksgegebenheiten und Pigmentumwandlungen.

In diesem Thesenpapier wird eine Systematisierung der beobachteten Pigmentveränderungen und der vermuteten Schädigungsprozesse vorgestellt. Diese Einteilung basiert auf visuellen Gesichtspunkten sowie auf den Ergebnissen mikroskopischer und mikrochemischer Untersuchungen sowie der µ-RFA und der Raman-Spektroskopie. In weiterführenden restauratorischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen sollen die maßgeblichen physikalischen, chemischen und mineralogischen Abläufe unter Berücksichtigung der objektspezifischen Gegebenheiten ermittelt werden.


Gefördert durch die DBU



Dieses Projekt wurde gefördert durch
die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
AZ 23367/01



Gefördert durch die DBU



Dieses Projekt wurde gefördert durch
die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
AZ 23213/01

Download

Volltext Download (pdf-data format, approx. 1.82 MB)
Creative Commons License Contract This work is licensed under a Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Germany License.

DOI (Digital Object Identifier)

10.5165/hawk-hhg/141

Participants

  • Frank et al. Schlütter
    (Autorenschaft)
  • Amt Ziesar
    vertreten durch Dipl.-Rest. W. Sitte
  • Wilfried Sitte
    Büro für Baupflege und Restaurierungsatelier (Projektleiter)
  • Bärbel Arnold
    Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (Projektleitung)
  • Jan Raue
    (Projektleitung)
  • Karg
    Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
  • Steffen Laue, Werner Koch
    FH Potsdam, FB Architektur und Städtebau, Studiengang Restaurierung
  • Frank Schlütter
    Amtliche Materialprüfanstalt der Freien Hansestadt Bremen in der Stiftung Institut für Werkstofftechnik Bremen
  • Kirchgemeinde Herzberg
    vertreten durch Architekturbüro Angelis und Partner