Hochschularbeit

Emily Müller: Der Oddy-Test und seine Aussagekraft für papierrestauratorische Fragestellungen Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Ergebnisse einer Untersuchung zum Schädigungspotential des schwefelhaltigen Materials Wollfilz mittels Oddy-Test werden dargestellt und diskutiert. Das Ergebnis des Oddy-Tests kategorisiert Wollfilz zunächst als „temporär“ zu verwendendes Material. Dieses Resultat wird durch einen Feldversuch, bei der bleiweißbestrichene Papiere in Kontakt mit Wollfilz vorliegen, überprüft. Bereits nach 48 Stunden ist jedoch eine Veränderung der Farbmesswerte festzustellen. Die Kategorien „permanent“, „temporär“ und „ungeeignet“ können nicht pauschal für ein Material gelten, sondern müssen im Rahmen der Situationseinschätzung interpretiert werden. Molmassenbestimmung und UV-/Vis-Spektroskopie werden als weiterführende molekulare Untersuchungsmethode für Oddy-Tests mit Papier als Indikator diskutiert.

Top

Schlagworte: Oddy-Test, Wollfilz, UV-/Vis-Spektroskopie, Molmassenbestimmung, Fluoreszenzmarkierung, Schadgase,
Inhalt: 1 Einleitung
2. Der Oddy-Test
2.1 Testvarianten für Schadstoffe mittels Indikatoren aus Metall
2.2 Möglichkeiten und Grenzen
2.3 Forschungsstand
3. Papierrestauratorische Fragestellungen aus der Praxis
3.1 Einsatz von Wollfilz in der restauratorischen Praxis
3.2 Anwendung des Oddy-Tests
3.2.1 Aufbau und Durchführung
3.2.2 Interpretation der Ergebnisse
3.3 Praktischer Versuch zur Ausgasung von Wollfilzen
3.3.1 Aufbau und Durchführung
3.2.2 Interpretation der Ergebnisse
4. Recherchen zum Einsatz von Indikatoren aus Papier
4.1 Der modifizierte Oddy-Test mit anschließender UV-/Vis-Spektrographie nach E. Breitung
4.2 Der modifizierte Oddy-Test mit anschließender Molmassenbestimmung
4.3 Gegenüberstellung und Empfehlung für ein Untersuchungskonzept in der Praxis
5. Ergebnisse und Fazit
6. Bibliographie
7. Verzeichnisse
8. Anhang

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Kirsten Meyer (M.A.)
  • Abgabedatum:  2015
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  81
  • Abbildungen:  49
 
Kontakt:
 
Emily Müller
emilymueller91@[Diesen Teil loeschen]hotmail.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.