Hochschularbeit

Regina Hoffmann: Die Restaurierung des Gemäldes „Friedrich II., König in Preußen“ (1743) von David Matthieu aus dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr Dresden / Grundierung oder Untermalung? Studien zur Verwendung mehrschichtiger Grundierungen und Untermalungen im frühen 18. Jahrhundert Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Gegenstand dieser Arbeit ist das 1743 von David Matthieu gemalte Porträt „Friedrich II., König in Preußen“, das bisher wenn nur mini­mal durch spätere Eingriffe verändert worden ist. Wesentliches Ziel war die Erhaltung dieses Zustandes. Nach der Dokumentation des Be- und Zustandes des Objekts folgen das Konzept der Konser­vie­rung /Restaurierung und die Beschreibung der durchgeführten Maßnahmen.
Im zweiten Teil wird die Verwendung mehrschichtiger Grundierungen und Untermalungen im frühen 18. Jahrhundert näher betrachtet und ein Bezug zu Antoine Pesne und David Matthieu hergestellt.

Top

Schlagworte: Randverstärkung, Anränderung, David Matthieu, Antoine Pesne, Maltechnik, mehrschichtige Grundierung, Untermalung, Unterzeichnung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Dipl.-Rest. Ursula Haller; Dipl.-Rest. V
  • Zweitprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ivo Mohrmann
  • Abgabedatum:  2010
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  137
  • Abbildungen:  196
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.