Hochschularbeit

Luisa Bulian: Evaluation von Glasurergänzungsstoffen für historisch glasierte Keramik im Außenbereich. Ausblick zu einem Konservierungs- und Restaurierungskonzept für die Glasur der Baukeramiken des Gebäudes Scharnhorststraße 2 in Leipzig Zurück

Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Glasurergänzungen mit pigmentiertem Epoxidharz nach 13 Jahren (Foto: L. Bulian)
Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema der Fehlstellenbehebung in der Glasuroberfläche von glasierter Baukeramik im Außenbereich. Anlass ist die geplante Instandsetzung eines historischen Wohnhauses in Leipzig, welches einen vielseitigen Fassadendekor aus glasierter Baukeramik aufweist. Anhand einer Referenzfläche wird eine Dokumentation des baukeramischen Bestandes und eine Zustandsdokumentation der auftretenden Schadensphänomene erstellt. Aus den erlangten Erkenntnissen werden Anforderungen an einen Glasurergänzungsstoff hergeleitet. Es wird der übliche konservatorische und restauratorische Umgang mit glasierter Keramik erläutert und die Eigenschaften, sowie das Alterungsverhalten der dazu eingesetzten organischen Polymere und anorganisch-organischen Copolymere aufgezeigt. Darauf folgt eine Untersuchung der optischen und physikalischen Eigenschaften verschiedener natürlich gealterter Glasurergänzungsstoffe an ausgewählten baukeramischen Referenzflächen im Außenbereich. Die Ergebnisse fließen schließlich in eine Evaluation ein, aus der Empfehlungen zu einem Konservierungs- und Restaurierungskonzept für die Glasur der geschädigten Baukeramik in Leipzig gegeben werden.

Top

Schlagworte: Glasur, Fehlstellenbehebung, Korrosionsschutzschicht, glasierte Baukeramik, freie Bewitterung, Ormocer, anorganisch-organische Copolymere
Inhalt: I. Einleitung (8)
I.2 Vorbemerkung (8)
I.3 Zielsetzung (10)

II. Objektidentifikation (11)
II.1 Baubeschreibung (11)
II.2 Baugeschichtliche Einordnung des Gebäudes (15)

III. Bestands- und Zustandserfassung der glasierten Baukeramik der Referenzfläche (16)
III.1.1 Bestandserfassung Referenzfläche (16)
III.2 Vermutung zur Herstellungstechnik der glasierten Baukeramik (18)
III.3.1 Zustandserfassung der Fassade (20)
III.3.2 Zustandserfassung der Referenzfläche (20)

IV. Allgemeines zu Glasuren (23)
IV.1 Typische Schadensphänomene an Glasuren im Außenbereich (25)

V. Anforderungen an Glasurergänzungsstoffe im Außenbereich (29)
VI. Allgemeiner konservatorischer und restauratorischer Umgang mit Fehlstellen an Glasuren im Außenbereich (33)
VI.1.1 Organische Polymere (36)
VI.1.2 Anorganisch-organische Copolymere (38)
VI.2.1 Alterungseigenschaften der organischen Polymere (39)
VI.2.2 Alterungseigenschaften der anorganisch-organischen Copolymere (41)

VII. Untersuchungsprotokoll (43)
VII.1 Referenzflächen (43)
VII.1.1 St. Jacobikirche Perleberg (44)
VII.1.2 Heilandskirche Sacrow (46)
VII.1.3 Dorfkirche Geltow (46)
VII.1.4 Keramik-Mosaik Hellersdorf (47)
VII.2 Untersuchungen der Referenzflächen (48)
VII.2.1 St. Jacobikirche Perleberg (48)
VII.2.2 Heilandskirche Sacrow (51)
VII.2.3 Dorfkirche Geltow (51)
VII.2.4 Keramik-Mosaik Hellersdorf (52)

VIII. Evaluation & Auswertung (54)

IX. Zusammenfassung der Ergebnisse (57)

X. Fazit & Ausblick (59)

Literaturverzeichnis 62)
Quellenverzeichnis 67)
Abbildungsverzeichnis (68)
Abkürzungsverzeichnis (71)
Verwendete technische Geräte (72)
Adressen (73)
Eidesstattliche Erklärung (74)

Anhang
Anhang I.1 – Bestandserfassung Scharnhorststraße 2 (1)
Anhang I.1.K – Bestandskartierung (17)
Anhang I.2 – Zustandserfassung (19)
Anhang I.2.K – Zustandskartierung (36)
Anhang I.3 – Archivunterlagen/Planmaterial (38)
Anhang II.1 – Untersuchungs-Protokoll (40)
Anhang II.2 – Bestands- und Zustandserfassung Glasurergänzungsstoff Perleberg (42)
Anhang II.3 - Bestands- und Zustandserfassung Glasurergänzungsstoff Sacrow .72)
Anhang II.4 - Bestands- und Zustandserfassung Glasurergänzungsstoff Geltow (80)
Anhang II.5 - Bestands- und Zustandserfassung Glasurergänzungsstoff Keramik-Mosaik Marzahn-Hellersdorf (93)
Anhang III - Mikrochemische Salzanalyse (105)
Anhang IV - Materialdatenblätter (107)

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Fachhochschule Potsdam
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Jan Raue
  • Zweitprüfer:  Dipl.-phil. Annekatrin Merrem
  • Abgabedatum:  2019
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  198
  • Abbildungen:  183
 
Download:
 
Volltext der Hochschularbeit  Volltext in deutsch
(pdf-Format, ca. 16.25 MB)
Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk steht unter einer Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Deutschland Lizenz.
DOI (Digital Object Identifier) 10.5165/hawk-hhg/474

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.