Kirchenräume und ihr Klima. Heizen, Lüften, Ausstattung schützen

von Jennifer Oster M.A.

Nächster Kurs: 28. September bis 22. November 2020
Kursgebühr: 139,- € (für Studierende und RiA-Mitglieder im Vorpraktikum: 20 % Ermäßigung)
Karte zum Onlinekurs (pdf, 718 KB)

Ob Altaraufsätze, Kanzeln, Skulpturen, Gemälde oder Orgeln: die hölzerne Ausstattung von Kirchen reagiert sehr empfindlich auf klimatische Veränderungen. Risse, offene Fugen, Abplatzen von Bild- und Farbschichten und Verschmutzung sind die Folgen, insbesondere Schimmelbefall hat in jüngster Zeit dramatisch zugenommen. Deshalb wird es für alle Betroffenen immer schwieriger, gute Kompromisse zwischen Kirchennutzung, energieeffizientem Heizen und dem Erhalt der empfindlichen Ausstattung zu finden. Die Prognosen der zukünftigen Klimaentwicklung bei rückläufigem Kirchensteueraufkommen verstärken die Notwendigkeit von praxistauglichen Empfehlungen.

Der reich illustrierte und mit kurzen Videosequenzen angereicherte Kurs erläutert Ihnen die Grundlagen der Problematik, vor allem zu Holz, Feuchte und Temperatur, Heizung und Lüftung. Neben konkreten Handlungsempfehlungen zum sachgerechten Heizen, Lüften, Be- und Entfeuchten und zum richtigen Beobachten lernen Sie die Rahmenbedingungen und Kriterien für qualifizierte Klimamessungen kennen: Dabei werden Ihnen die Vielfalt der standort- und objektbedingten Faktoren sowie die der präventiv konservatorischen Möglichkeiten sehr gut deutlich werden.
Alle Erläuterungen sind schrittweise aufgebaut, so dass Sie sich auch mit geringen Vorkenntnissen in die Thematik einarbeiten können. Tabellarische Übersichten und Verweise auf aktuelle Normen, Literaturhinweise und Internet-Tipps helfen Ihnen beim Verständnis der Kursmaterialien.

Die Module:
Nach einem Überblick über die Lernziele, den Forschungstand und über die allgemeine Situation der Kirchen bietet Ihnen das erste Modul eine Übersicht zu den physikalischen Grundlagen und geht auf die Zusammenhänge zwischen Temperatur und Luftfeuchte in den Kirchen ein.
In den nächsten drei Modulen erfahren Sie Grundlegendes zur besonderen Situation der Kirchen, ihrer Ausstattung und zu ihrer Nutzung sowie zu deren Wechselwirkungen und zu den Anforderungen an das Raumklima.
Im fünften Modul erhalten Sie einen Überblick über den Werkstoff Holz, seine Eigenschaften, typische Schadensbilder und die Problematiken der bei Kirchenausstattungen typischen Materialkombinationen.
Nach einem kurzen Einblick in die Anforderungen und Gegebenheiten des Themas Kirchenheizung erhalten Sie im sechsten Modul aktuelle Empfehlungen über eine Grundtemperatur und die Aufheizgeschwindigkeit für Kirchenräume. Sie werden über den Zusammenhang von Heizen und relativer Luftfeuchte aufgeklärt und erfahren Grundlegendes über Luftwechsel, Raumluftströmungen sowie über die Heizlast von Kirchen.
Das siebte Modul ergänzt den Bereich der Klimaregulierung um Lüften und Be- bzw. Entfeuchten. Dabei werden Ihnen verschiedene Belüftungsarten vorgestellt und Sie lernen die Funktionsweise sowie Vor- und Nachteile der gängigsten Geräte zur Be- und Entfeuchtung kennen.  
Im achten Modul bekommen Sie neben einem Einblick in die Grundlagen von Klimamessungen und ihre Messgrößen eine Übersicht über die geläufigsten Geräte: Sie erfahren, wie diese funktionieren und wie sie einzusetzen sind.
Im neunten Modul erhalten Sie eine ausführliche Übersicht zu Kriterien und Rahmenbedingungen des Monitorings, angefangen von der Aufgaben- bzw. Problemstellung bis hin zu konkreten Handlungsanweisungen.  

Die Autorin:
Jennifer Oster M.A. studierte Konservierung und Restaurierung von gefassten Holzobjekten und Gemälden an der HAWK in Hildesheim. Sowohl in ihrer Bachelor- wie auch in ihrer Master-Arbeit hat sie sich sehr intensiv mit den Auswirkungen des Klimas auf die Kirchenausstattung auseinandergesetzt. Inzwischen arbeitet sie freiberuflich.

Der Kurs ist in die Lehre der HAWK integriert und kann auf das Studium an der Fakultät Bauen und Erhalten angerechnet werden.

Fragen richten Sie bitte an fiedler@hornemann-institut.de.