HAWK Forschungstag 2020

27. Februar 2020, ab 10.00 Uhr in Hildesheim
HAWK Campus Weinberg Hildesheim | Renatastraße 11 | Haus A

An der HAWK werden aktuell zahlreiche Forschungsvorhaben durchgeführt, die in ihrer thematischen Ausrichtung die Vielfältigkeit der Hochschule abbilden. Der Forschungstag 2020 soll allen Forschenden und Interessierten die Möglichkeit geben, sich untereinander besser kennen zu lernen, sich zu vernetzen und fachliche Synergien zu erkennen.

Sie erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus Kurzvorträgen und Präsentationen von Postern und Exponaten. Anmeldung sind noch bis zum 1. Februar hier möglich. Das Programm wird zeitnah hier veröffentlich.

Auf dem Forschungstag wird mit Kurzvortrag und Poster ein kleines Forschungsprojekt von Dr. Angela Weyer (Hornemann Institut) und Dipl.-Rest. Anneli Ellesat-Brümmer (Fakultät Bauen und Erhalten) vorgestellt, das von Dipl.-Rest. Heike Leuckfeld, der städtischen Denkmalpflege und verschiedenen Bürgerwissenschaftler/inne/n durchgeführt wird.

Sgraffiti in Hildesheim. Materialien, Techniken und Bedeutung
Das Forschungsprojekt mit Bürgerbeteiligung thematisiert diese in Fassadenputz gekratzen Bilder hinsichtlich ihrer ursprünglichen Wirkung: Zum einen geht es um die materialkundliche Frage nach ihrer ursprünglichen, erheblich stärkeren Wirkung. Zum anderen wird ihr Schaffensprozess und die Rezeption der Zeitgenossen herausgearbeitet. Ziel des Pilotprojekts ist eine kulturhistorische Bewertung dieses Fassadenschmucks, der ihre aktuelle Zerstörung stoppt. Parallel wird die Vernetzung mit deutschen und europäischen Partnern vorangetrieben.

 

Design: CI/CD Team HAWK