Hochschularbeit

Johanna Fuchs: Untersuchung zur Anwendung flüchtiger Bindemittel als Transportsicherung für ein Epitaph mit stark blätternder Bildschicht aus dem Goslarer Museum. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der Arbeit wird ein Konzept für die temporäre Transportsicherung der stark blätternden Bildschicht eines barocken Epitaphs aus dem Goslarer Museum erarbeitet.
Das Sichern der Bildschicht mit einem Facing ist nicht möglich. Daher wird das flüchtige Bindemittel Cyclododecan empfohlen.
Um eine geeignete Auftragsform zu entwickeln wurden Versuche an Probekörpern mit unterschiedlich konzentrierten Lösungen und diversen Sprühgeräten durchgeführt.
Als Ergebnis der Untersuchung werden zwei verschiedene Auftragsformen vorgeschlagen:
Die Vorfestigung der Bildschicht soll durch Auftropfen der gesättigten Lösung mit einer Pipette erreicht werden. Eine etwas dickere, oberflächig aufliegende Schicht wird durch Aufsprühen erzielt.
Abschließend werden Empfehlungen für den Transport gegeben.

Top

Schlagworte: Flüchtige Bindemittel, Cyclododecan, Temporäre Sicherung, Festigungen, Transport
Inhalt: Einleitung 1
1 Temporäre Sicherungen von Bildschichten 3
1.1 Methoden 4
1.2 Materialien (Auswahlüberblick) 6
1.3 Fazit 10
1.4 Flüchtige Bindemittel 11
2 Darstellung des Objekts 16
2.1 Objektidentifikation 16
2.2 Fotografische Aufnahmen der Ansichten 17
2.3 Objektbeschreibung 19
2.4 Kunstgeschichtliche Einordnung 19
2.5 Objektgeschichte 20
2.6 Umfeld des Objektes 21
2.7 Technologische Betrachtung 23
2.8 Zustandsbeschreibung 26
2.9 Interpretation der Schadensphänomene 30
2.9.1 Klimamessungen 31
3 Darstellung der Problematik 33
4 Praktische Versuche 35
4.1 Anwendungsform 37
4.2 Auswahl der Sprühgeräte 39
4.3 Versuche an den Probeplatten 42
4.4 Überprüfung der Festigkeit (Transportversuch) 46
4.5 Probeflächen am Objekt 49
5 Konzept 53
6 Vorgaben zum Transport 55
6.1 Transportwege 58
7 Schlussbetrachtung 60
Literatur- und Quellenverzeichnis 62
Abbildungsverzeichnis 66
Abbildungsnachweis 67
Anhang 68

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Ina Birkenbeul
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  68
  • Abbildungen:  38
 
Kontakt:
 
Johanna Fuchs
JohannaFuchs1@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.