Hochschularbeit

Christine Früchtenicht-Wydora: Zwei beidseitig gefasste Holztafeln aus dem Städtischen Museum Goslar. Überlegungen zu Fehlstellenbehandlung, Rahmung und Möglichkeiten musealer Präsentation. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Beidseitig gefasste, zweidimensionale Objekte stellen besondere Anforderungen an eine Ausstellungspräsentation. Die vorliegende Arbeit stellt ein Konzept zur Konservierung, Reinigung und Fehlstellenbehandlung für zwei beidseitig bemalte Türfüllungen vor. Besonders zu berücksichtigen waren der fragmentarische Erhaltungszustand und das stark veränderte ästhetische Erscheinungsbild der Objekte. Darüber hinaus wurde für die Türfüllungen ein auf die Räumlichkeiten des Goslarer Museums abgestimmter Präsentationsvorschlag erarbeitet.

Top

Schlagworte: beidseitig gefasst, Holztafeln, museale Präsentation, Städtisches Museum Goslar
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Dr. Heidi Roch
  • Abgabedatum:  2004
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  150
  • Abbildungen:  69
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.