Hochschularbeit

Anastassia Kolossova: Anränderung - Methodendiskussion und Durchführung an einem Gemälde im aufgespannten Zustand. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil soll auf die theoretischen Aspekte der Anränderung eingegangen werden. Ursachen der Spannrandschäden sowie Möglichkeiten deren Behebung werden beschrieben. Bislang veröffentlichte Berichte zum Thema werden diskutiert. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Erstellung eines Konzepts zur Anränderung von zwei Gemälden aus dem Goslarer Museum. Die praktische Umsetzung wird nur am weiblichen Portrait vorgenommen. Das Gemälde soll aufgrund der original erhaltenen, spezifischen Aufspannung nicht von dem Blindrahmen gelöst werden. Die Spannrandhinterfütterung sowie dessen Ergänzung werden in aufgespanntem Zustand ausgeführt.

Top

Schlagworte: Anränderung, aufgespannt, Spannrandschäden, Spannrandhinterfütterung, Ergänzung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Eleonore Lang
  • Abgabedatum:  2005
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  107
  • Abbildungen:  25
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.