Hochschularbeit

Maxie Berlin: Ein Dräger-Rettungsapparat Modell 1904/09 aus der Sammlung des Deutschen Bergbaumuseum Bochum Historische Bedeutung und technische Funktion mit den Schwerpunkten Leder- und Gummirestaurierung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Inhalt dieser Diplomarbeit ist die exemplarische Restaurierung eines repräsentativen
Grubenrettungsapparates von 1904-1910 aus der Sammlung des
Deutschen Bergbaumuseum Bochum. Neben der historischen Einordnung wird
zunächst auf Funktion und Gerätetechnik eingegangen. Ein Schwerpunkt ist
dann die Untersuchung und Dekontamination Schimmel befallener Leder.
Weiterhin wird die Bestimmung des Abbaugrades von Leder und die
Schließung von Rissen an Riemen anhand einer Probereihe diskutiert und
durchgeführt. Danach sind Festigung und Stabilisierung unterschiedlich
abgebauter Gummibauteile thematisiert.
Bezüglich der Sammlung wird außerdem die Klimasituation im Depot untersucht.
Abschließend nimmt die Diskussion der Übertragbarkeit der Restaurierungsmethoden
am Dräger-Rettungsapparat Modell 1904/09 auf die
Sammlung eine wichtige Stellung ein.

Top

Schlagworte: Rettungsapparat, Gummi, Leder, Schimmel
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ruth Keller-Kempas M.A.
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. (FH) Dietmar Linke
  • Abgabedatum:  2006
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  284
  • Abbildungen:  219
 
Kontakt:
 
Maxie Berlin
maxie.tafelski@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.