Hochschularbeit

Barbara Kempkes: Die thronende Madonna aus dem Mainzer Dom- und Diözesanmuseum. Untersuchung und Vorschläge zur Konservierung. Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Bei der untersuchten Skulptur handelt es sich um die Darstellung der Maria mit Kind auf einer Thronbank sitzend. Die Skulptur ist 46 cm hoch, aus Lindenholz vollplastisch geschnitzt und mehrfach gefaßt und überarbeitet. Die Datierung der wohl rheinischen Skulptur war unklar, der Künstler unbekannt. Die Diplomarbeit umfaßt eine kunsthistorische, werktechnische und maltechnische Betrachtung, bzw. Untersuchung. Dabei konnten die kunsthistorischen Daten enger eingegrenzt werden. In der werktechnischen Untersuchung wurde ein Repositorium zwischen Maria und Kind festgestellt. Die maltechnische Untersuchung ergab neben der Erstfassung noch drei folgende Fassungen und weitere Retuschen. Durch die Untersuchung konnte die Skulptur in das späte 14. bis 15. Jh. datiert werden. Der Kopf der Maria wurde im 18. Jh. oder wahrscheinlicher im 19. Jh ergänzt.

Top

Schlagworte: Madonna, Thronbank, rheinische Skulptur
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jirina Lehmann
  • Zweitprüfer:  Dr. Winfried Wilhelmy
  • Abgabedatum:  1994
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  216
  • Abbildungen:  154
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.