Hochschularbeit

Kirsten Schwabe: Der Einfluss von Laserpointerstrahlung auf Farbschichten Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Kernthema der BA-Thesis ist die Erforschung der Schädlichkeit von Laserpointerstrahlung auf polychrome Objekte. Dafür werden physikalische Grundlagen von Lasern und Lichtschäden erläutert und die Strahlung wird in einen Vergleich mit der durchschnittlichen Lichtbelastung eines Objektes gesetzt. Auch wird ein Vergleich zu bestehenden Studien zu Laseranwendung in der Reinigung gezogen.
Für die Versuchsreihe wird ein grüner Laserpointer mit 532 nm ausgewählt und Referenzproben mit fünf Eitempera-Farbschichten aus den Pigmenten Neapelgelb, Krapplack, Zinnober, Malachit und Indigo hergestellt. Die Farbschichten werden der durchschnittlichen Jahresbelastung durch Laserpointerstrahlung ausgesetzt und mögliche Veränderungen an den Pigmenten oder dem Bindemittel werden mit UV/VIS- und IR-Spektroskopie ermittelt.
Das Experiment zeigt, dass es zu keiner Veränderung der Farbschichten kommt, daher kann die Verwendung eines grünen Laserpointers bei den verwendeten Pigmenten als ungefährlich angenommen werden.

Top

Schlagworte: Laserpointer, Laser, Strahlung, Farbschicht, Licht, polychrom, Neapelgelb, Krapplack, Zinnober, Malachit, Indigo
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Prof. Dipl.-Phys. Michael Leck
  • Abgabedatum:  2010
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  64
  • Abbildungen:  27
 
Kontakt:
 
Kirsten Schwabe
Kirsten.Schwabe@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.