Hochschularbeit

Ulrich Winkelmann: Kann ionisierte Luft die Staubanziehung von Objekten aus Kunststoff verringern? Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In dieser Arbeit wird untersucht, ob Ionen aus Koronaentladung einen Beitrag zur Vermeidung von Staubablagerung auf Kunststoffoberflächen leisten können. Das wird exemplarisch für bildseitig mit Acrylglas montierte Fotografien untersucht. Dazu wird ein Versuchsaufbau entwickelt. In ihm werden die Umgebungen nachgebildet, in denen Staubpartikel für bildseitig mit Acrylglas montierte Fotografien das größte Problem darstellen – Ausstellung und Lagerung. Ausführlich wird auf das zugrunde liegende Prinzip für die Ionenerzeugung – die Koronaentladung und die Art der Nachweiserbringung für den mutmaßlich geringeren Partikelniederschlag eingegangen. Diese Arbeit stellt eine erste, grundlegende Untersuchung auf die Eignung des Verfahrens der Raumluftionisierung dar.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Ing. Klaus Pollmeier
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.