Hochschularbeit

Roman Scholz: Exemplarische Untersuchung slawischer Burgwälle in der Oberlausitz am Beispiel Kittlitz Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das Ziel dieser Diplomarbeit ist die Dokumentation eines slawischen Burgwalls, dessen Entstehung bisher zu Beginn des 10. Jahrhunderts angenommen wird.

Dieses Bodendenkmal ist nur ein Vertreter für ca. 60 vergleichbare Burganlagen im Gebiet der heutigen Oberlausitz. Da bisher keine systematisch, wissenschaftliche Bearbeitung vorgenommen wurde, soll diese Diplomarbeit Vorschläge zur Auswahl geeigneter Untersuchungsmethoden aufzeigen.

Zu den durchgeführten Maßnahmen gehört die Vermessung des Burgwalls, einschließlich seiner Umgebung auf einer Gesamtfläche von 57880 qm. Aus den gewonnenen 6518 dreidimensional eingemessenen Punkten werden drei 3D-Geländemodelle mit den EDV-Programmen AutoCAD, Surfer und TachyCAD erstellt und miteinander verglichen. Zusätzlich werden Daten aus einer Feldbegehung und Sondagegrabung ergänzend in das AutoCAD 3D-Model integriert.

Das Ergebnis ist eine erweiterbare, exakte 3D-Dokumentation des Bodendenkmals, die Grundlage für weitere Aktivitäten sein kann.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Kay Kohlmeyer
  • Zweitprüfer:  Dr. Thomas Schenk
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.