Hochschularbeit

Rosanna Musehold: Modell eines Auslegerbootes aus Neuguinea aus der Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim, VoNr 1494. Befundsicherung und Erstellung eines Behandlungskonzeptes Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht ein Bootsmodell aus der Region um die Huonhalbinsel im früheren Kaiser Wilhelms-Land, welches heute zu Papua-Neuguinea in Melanesien gehört.
Das Modell gehört zur Ethnologischen Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums in Hildesheim.
Die Arbeit befasst sich mit der Befundsicherung, auf dessen Grundlage ein Behandlungskonzept erarbeitet wird.
Das Behandlungskonzept ist zusammengesetzt aus einem Reinigungskonzept, welches die Entfernung aller möglicherweise für das Objekt schädlicher Verschmutzungen zum Ziel hat, und einem Festigungskonzept, welches einen Erhalt der Substanz gewährleisten soll.
Da das Objekt aus einem für viele Betrachter völlig unbekannten Kulturraum stammt ist zunächst eine im Rahmen dieser Bachelorarbeit relativ umfangreiche kulturhistorische Einordnung vorgenommen worden.

Top

Schlagworte: Auslegerboot, Melanesien, pudernde Malschicht
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Gerdi Maierbacher-Legl
  • Zweitprüfer:  Dr. Ulrich Menter
  • Abgabedatum:  2015
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  63
  • Abbildungen:  36
 
Kontakt:
 
Rosanna Musehold
rosannamusehold@[Diesen Teil loeschen]gmail.com

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.