Hochschularbeit

Marco Prskalo: DIE RÖMISCHEN MOSAIKEN DES MUSEUMS CARNUNTINUM IN BAD DEUTSCH-ALTENBURG. Bestandsaufnahme der Mosaikfragmente und exemplarische Konservierung und Restaurierung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das in Bad Deutsch-Altenburg gelegene Museum Carnuntinum beherbergt eine beträchtliche Sammlung archäologischer Funde der antiken Limesstadt Carnuntum. Zu diesen zählen sieben fragmentarisch erhaltene Mosaikböden, die um 1900 geborgen wurden und in das dritte bzw. vierte Jahrhundert n. Chr. datiert werden. Im Rahmen der Diplomarbeit werden die Mosaikfragmente einer detaillierten Bestands- und Zustandsaufnahme unterzogen. Tech¬no¬-logie und Materialien, entstehungszeitlich wie auch sekundär, werden aufgearbeitet und mit Hilfe naturwissenschaftlicher Untersuchungen analysiert. Ein in Darstellung und Material¬viel¬-falt herausragendes Mosaikfragment wird aufgrund seines schlechten Erhaltungs¬zu¬standes zur exemplarischen Restaurierung herangezogen.

Top

Schlagworte: Mosaik, römisch, Stabilisierung, Mörtel, Tesserae
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Universität für angewandte Kunst Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gabriela Krist
  • Zweitprüfer:  -
  • Abgabedatum:  2014
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.