Hochschularbeit

Anne Manthey: Zur Standardisierung von Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten am Beispiel der Kirchenbuchbestände des Bistumsarchivs Hildesheim Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
Zusammenfassung: Ziel dieser Thesis ist es, praktikable Möglichkeiten zur Standardisierung von Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten am Beispiel eines Bestandes von Kirchenbüchern zu entwickeln und zu evaluieren, um auf dieser Basis konkrete Empfehlungen zu geben.
Zu diesem Zweck wird zunächst auf objektspezifische Besonderheiten sowie rahmengebende Faktoren aus dem restaurierungsethischen Bereich eingegangen, um Prioritäten in der Zielsetzung zu entwickeln. Es schließt sich eine Betrachtung des Bestandes mit Fokus auf seinen Erhaltungszustand, charakteristische Merkmale und Schadensbilder sowie die Untersuchung begleitender Faktoren an. Die gewonnenen Erkenntnisse werden am Beispiel der Restaurierung zweier Objekte ergänzt.
Als Ergebnis wird die Aufteilung des Themenkomplexes Standardisierung in variable und konstante Faktoren vorgeschlagen. Diese Strukturierung ermöglicht eine differenzierte Betrachtung der begleitenden Aspekte und hebt hervor, dass die Zielsetzung als Konstante rahmengebend definiert werden sollte, während die Arbeitsmethodik als Variable verbleibt, um den für unikale Objekte notwendigen Spielraum zu gewährleisten.

Top

Schlagworte: Standardisierung, Kirchenbücher, Amtsbücher, Matrikeln, Buchrestaurierung, Archiv
Inhalt: 1 Zur Standardisierung von Arbeitsmethoden für Kirchenbuchbestände
1.1 Begriffsdefinitionen
1.2 Das Kirchenbuch als Informationsträger und Objekt
1.3 Differenzierte Sicht von Auftragnehmer und Auftraggeber

2 Restaurierungsethische Aspekte
2.1 Objektspezifische Merkmale und Merkmalserhaltung
2.2 Vereinbarkeit von Nutzbarkeit und Objektschutz

3 Systematische Vorgehensweise am Beispiel des Hildesheimer Kirchenbuchbestandes
3.1 Zustandserfassung
3.2 Objektspezifische Schadensbilder
3.2.1 Einband
3.2.2 Buchblock
3.3 Aspekte zur Festlegung einer adäquaten Zielsetzung
3.4 Qualitätssicherung der Verbrauchsmaterialien
3.5 Schutzverpackungen
3.6 Dokumentation
3.7 Fazit der systematischen Vorgehensweise

4 Beispiele in der Anwendung
4.1 1686 Stade St. Joseph
4.2 2921 Krebeck St. Alexander und Brüder
4.3 Fazit der Anwendungsbeispiele

5 Abschließende Diskussion
5.1 Exemplarischer Anwendungsbezug
5.2 Ausblick

6 Verzeichnisse
6.1 Literatur- und Quellenverzeichnis
6.2 Tabellenverzeichnis
6.3 Abbildungsverzeichnis
6.4 Verzeichnis der Arbeitsmaterialien
Eidesstattliche Erklärung
Datenschutzerklärung

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Dr. Thomas Scharf-Wrede
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Ursula Schädler-Saub
  • Abgabedatum:  2016
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  89
  • Abbildungen:  39
 
Kontakt:
 
Anne Manthey
Lüneburger Straße, 12
31141  Hildesheim
Deutschland
annemanthey@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.