Hochschularbeit

Claudia Gerner-Beuerle: Vergleichende Studien zur Maltechnik von Ljubow Popowa Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Maltechnik der russischen Avantgardekünstlerin Ljubow Popowa. In diesem Zusammenhang wurden acht Gemälde einer eingehenden technologischen Untersuchung unterzogen. Neben optischen, zerstörungsfreien Methoden mit sichtbaren und unsichtbaren Strahlen (u.a. Licht, UV-, Infrarot- und Röntgenstrahlen) konnte auch die materialanalytische Bestimmung von Fasern, Pigmenten und Bindemitteln durchgeführt werden.
Zwei der insgesamt acht Gemälde wurden als nicht authentisch eingestuft. Die Ergebnisse der Reihenuntersuchung liegen sowohl schriftlich als auch fotografisch dokumentiert vor. Die ausführliche Fotodokumentation in Katalogform, insbesondere die stereomikroskopischen Detailaufnahmen der als gesichert eingestuften Werke, könnten zukünftig als Standardvergleichsmaterial bei Echtheitsfragen herangezogen werden. Sie ermöglichen einen genauen Einblick in die individuelle Technik und Handschrift der Künstlerin.

Top

Schlagworte: Popowa, russische Avantgarde, Echtheitsfragen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Elisabeth Jägers
  • Zweitprüfer:  Christa Steinbächel
  • Abgabedatum:  1999
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.