Hochschularbeit

Katharina Kleine: Die Restaurierung und Konservierung einer Papierkasché-Büste der Ludwigsluster Karton-Fabrik aus dem späten 18. Jahrhundert Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Herstellung, dem Aufbau, der Zusammensetzung, der kunsthistorischen Einordnung und Restaurierung dreidimensionaler Papierobjekte aus Papiermaché bzw. Papierkasché am Beispiel einer um 1790 in der "Ludwigsluster Karton-Fabrik" gefertigten Papierkasché-Büste. Die polychrom gefasste, Bronzepatina imitierende, stark deformierte Büste stellt Herzog Friedrich von Mecklenburg dar. Restaurierungsschwerpunkte waren dabei Rückformung, Stabilisierung der Büste, aber auch Oberflächenreinigung mit Celluloseether und Malschichtfestigung. Abschließend wurde eine Pigmentretusche auf einer Trennschicht vorgenommen und eine Stützkonstruktion aus Karton eingefügt.

Top

Schlagworte: Papierkasché, Ludwigsluster Karton-Fabrik, Büste, Bronzepatina, Celluloseether
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Robert Fuchs
  • Zweitprüfer:  Dr. Doris Oltrogge
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.