Hochschularbeit

Alexander Gaehtke: Untersuchung eines barocken Tabernakel-Aufsatzsekretärs. Erstellung eines Konservierungs- und Restaurierungskonzeptes sowie dessen exemplarische Umsetzung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Für einen Tabernakelsekretärs ("a deux corps") wurde ein Restaurierungs- und Konservierungskonzept erstellt und exemplarisch an der Schreibklappe des Möbels umgesetzt. Durch kunsthistorische, technologische und naturwissenschaftliche Untersuchungen konnte der Sekretär auf 1730/40 datiert und mit großer Wahrscheinlichkeit auf das Gebiet um Braunschweig lokalisiert werden. Die daraus erarbeiteten restauratorischen Maßnahmen wurden im praktischen Teil an der Schreibklappe umgesetzt. An ihr wurden die fehlenden Partien durch die Stabchenergänzung rekonstruiert. Diese Methode erwies sich als sehr geeignet, um Stabilität und Festigkeit der zu rekonstruierenden Fläche zu erreichen, wenn gleich sie sehr zeitaufwändig ist.

Top

Schlagworte: Tabernakelsekretär, Restaurierungs- und Konservierungskonzept, Stäbchenergänzung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Potsdam
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. H. Michaelsen
  • Abgabedatum:  2002
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.