Hochschularbeit

Kathrin Hirsch: Die Unterzeichnung auf dem Malgrund – Übertragungsverfahren und technische Hilfsmittel Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Schwerpunkt dieser Arbeit ist der kunsttechnologische Aspekt der Unterzeichnung und speziell der Methoden ihrer Übertragung auf den Malgrund wie auch der verschiedenen Techniken des Werkprozesses außerhalb des Bildträgers. Die Arbeit will in erster Linie erstmalig einen historischen und technischen Überblick über verschiedene Methoden der Bildvorbereitung liefern. Hierbei wird gezieltes Quellenstudium mehreren anschaulichen Objektbeispielen einiger Künstler gegenübergestellt und veranschaulicht. Besonders die Infrarotuntersuchungen am Gemälde sowie die Interpretation der Unterzeichnung ermöglichen weitere wichtige Erkenntnisse zur Präzisierung des künstlerischen Arbeitsprozesses. Zeitlich konzentriert sich die Arbeit auf die Zeit der Renaissance, beginnend mit dem 15. Jahrhundert in Italien. Es bleibt festzuhalten, dass der Umgang mit Vorlagenmaterial und technischen Hilfsmitteln und deren direkte Übertragung auf den Malgrund eine weit wichtigere Rolle gespielt haben muss als bislang immer noch angenommen wird.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ingo Sandner
  • Zweitprüfer:  Prof. Knut Nicolaus
  • Abgabedatum:  2000
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.