Hochschularbeit

Lea Hahmann: Minuten-Rädersonnenuhr aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon: Untersuchungen zu schwarzen Verfärbungen auf Vergoldungen - deren Entstehung und Behandlung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Minuten-Rädersonnenuhr D I 7
Zusammenfassung: Der Mathematisch-Physikalische Salon der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ist in Besitz einer Minuten-Rädersonnenuhr (Inv.-Nr.: D I 7). Auf der vergoldeten Messingoberfläche der Zifferblätter sind im Laufe der Zeit schwarze Verfärbungen entstanden. Diese Verfärbungen wurden in der vorgelegten Arbeit identifiziert und mit Hilfe der Ionenstrahl-Analyse materialspezifisch untersucht. Besonderes Augenmerk wird auf die Analyse der Entstehung und Ursachen gelegt, um einem wiederholten Erscheinen der Verfärbungen an anderen Objekten vorzubeugen.
Es wird in Erwägung gezogen, im Rahmen einer zukünftigen Restaurierung der Sonnenuhr, die schwarzen Verfärbungen zu entfernen. An Probekörpern wurden daher Freilegungsversuche durchgeführt und dokumentiert, sodass auf Grundlage dieser Ergebnisse ein geeignetes Restaurierungskonzept erstellt werden kann.

Top

Schlagworte: Minuten-Rädersonnenuhr, Mathematisch-Physikalischer Salon, schwarze Ver-färbungen, Ionenstrahl-Analyse, Untersuchungen, Freilegungsversuche
Inhalt: 1. EINLEITUNG
2. DIE MINUTEN-RÄDERSONNENUHR (Inv.-Nr.: D I 7)
2.1. Geschichtlicher Hintergrund
2.1.1. Reichsgraf Hans von Löser
2.2. Objektbeschreibung
2.3. Funktion
2.4. Herstellungstechnik
2.5. Mögliche Zuschreibung
3. ZUSTAND
3.1. Zustandsänderungen
4. ÜBERBLICK ÜBER OBJEKTE MIT ÄHNLICHEM SCHADENSBILD
5. AUFGABENSTELLUNG
6. UNTERSUCHUNGEN
6.1. Demontage
6.2. Makroskopische und mikroskopische Untersuchung
6.3. UV-Untersuchung
6.4. FTIR-Spektroskopie
6.4.1. Auswertung der FTIR-Messergebnisse
6.5. Röntgenfluoreszenz-Analyse (RFA)
6.5.1. Auswertung der RFA-Messergebnisse
6.6. Ionenstrahl-Analyse (IBA)
6.6.1. Auswertung der IBA-Messergebnisse
6.7. Zusammenfassung
7. MÖGLICHE ENTSTEHUNG UND URSACHEN DER VERFÄRBUNGEN
7.1. Silber Migration durch Putzmittel
7.2. Ablagerung als Folge von Silberoxidation
7.2.1. Langzeitversuche zur Darstellung der schwarzen Verfärbungen
7.2.1.1. Langzeitversuche ohne fremde Spannungsquelle (Versuch 1)
7.2.1.2. Langzeitversuche mit fremder Spannungsquelle (Versuch 2)
7.3. Ablagerung durch mechanisch-chemische Prozesse
7.4. Auswertung
8. FREILEGUNGSVERSUCHE
8.1. Herstellung der Probeplatten
8.2. Mechanische Freilegung
8.3. Chemische Freilegung
8.4. Elektrolytische Freilegung
8.5. Laser-Freilegung
8.6. Auswertung
9. RESTAURIERUNGS- UND KONSERVIERUNGSKONZEPT
10. AUSBLICK
11. LITERATURNACHWEIS
12. ABBILDUNGSVERZEICHNIS
13. VERWENDETE MATERIALIEN / GERÄTE

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Potsdam
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jörg Freitag
  • Zweitprüfer:  Andreas Holfert
  • Abgabedatum:  2016
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  185
  • Abbildungen:  164
 
Kontakt:
 
Lea Hahmann
lea.hahmann@[Diesen Teil loeschen]web.de

 
Download:
 
Volltext der Hochschularbeit  Volltext in deutsch
(pdf-Format, ca. 22.45 MB)
Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk steht unter einer Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Deutschland Lizenz.
DOI (Digital Object Identifier) http://dx.doi.org/10.5165/hawk-hhg/389
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.