Projektdokumentation

Ganzelewski, Michael:

KUR-Projekt:Antiaging für Kulturgut mit Elastomeranteilen - Entwicklung und Praxiserprobung von Konservierungs- und Restaurierungsverfahren zur Erhaltung von Komposit-Objekten mit hohen Elastomeranteilen (natürliche und synthetische Gummimaterialien)
(Anti-aging treatment for cultural assets with elastomer components)

01.07.2008 bis 31.12.2011

zum Download
DOI (Digital Object Identifier)
Inhalt
Beteiligte

Ventilator, AEG, 1950er Jahre, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, rechts: Ergänzung des Flügels
Ventilator, AEG, 1950er Jahre, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, rechts: Ergänzung des Flügels
In der Denkmalpflege und in Museen stellt neben der Erhaltung von Kunst- und Kulturgut aus klassischen Sammlungsgebieten auch die Aufgabe der Bewahrung von historischen Zeugnissen der Industriegeschichte und der Alltagskultur des 19. und 20. sowie inzwischen auch des 21. Jahrhunderts zunehmend größere Anforderungen. Besondere Bedeutung gewinnen dabei die ehemals neuartigen Materialien, die angefangen von den umgewandelten natürlichen Polymeren bis hin zu den vollsynthetischen Kunststoffen in alle Lebensbereiche vorgedrungen sind. Zahlreiche „High-Tech"-Geräte, die aus entsprechenden Elastomermaterialien hergestellt oder mit anderen Materialien kombiniert wurden, sind heute zu Objekten des zu schützenden historischen Kulturgutes geworden.
Gummimaterialien, auf die sich das Projekt im Besonderen konzentriert hat, sind seit dem 19. Jahrhundert in allen Bereichen der Alltagskultur, des Kunstgewerbes, der Technik, der Medizin und in der Kunst des 20. Jahrhunderts präsent. Besonders in den Sammlungen der Alltagskultur und in technischen Sammlungen ist Gummi allgegenwärtig. Die Materialzersetzung der hochpolymeren Werkstoffe bereitet den Konservatoren inzwischen jedoch enorme Schwierigkeiten, so dass hier auch weiterhin ein erheblicher Handlungs- und Nachholbedarf für die Restaurierungswissenschaft und –techniken besteht. Im Laufe des Projektes konnte diese Tatsache durch das große Interesse der Fachwelt an den Ergebnissen erneut festgestellt und massiv bestärkt werden.
Die Ergebnisse des Projektes werden in einer separaten Publikation, die zurzeit vorbereitet wird, veröffentlicht. Der vorliegende Bericht ist als Arbeits- und Abschlussbericht zu verstehen, der die Inhalte der Publikation in einem reduzierten Umfang darstellt. In der Publikation werden Analysenergebnisse, Materialevaluierungen und –untersuchungen sowie ausgewählte Restaurierungsberichte detailliert dargestellt. Andere Aspekte wie z.B. die Öffentlichkeitsarbeit während der Projektlaufzeit, die in der Publikation eher weniger Inhalt sein werden, sind hier ausführlicher zusammengefasst.

 
Inhalt

1. Einführung

2. Ausgangssituation

3. Zielsetzungen

4. Naturwissenschaftliche Untersuchungen
4.1. Infratorspektroskopie (FTIR) und Thermoanalyse (TA)
4.2. Chemilumineszenz (CL)

5. Die Objekte

6. Materialien und Methoden zur Konservierung- und Restaurierung von Elastomeren

7. Präventive Konservierung
7.1. Eingesetzte Verfahren
7.2. Ergebnisse

8. Dokumentation der Atemschutzsammlung im DBM

9. Erste Umsetzung im Depot des montan.dok
9.1. Stütztorsen für die Aufbewahrung und Präsentation von Rettungsgeräten
9.2. Depotbau

10. Öffentlichkeitsarbeit durch die Kooperationspartner
10.1. Internet
10.2. Workshops
10.3. Verschiedene Termine/Maßnahmen

11. Veröffentlichungen im Rahmen des Projektes

12. Erwähnte Literatur

Anlagen
Objekttabellen
Programme der Workshops



Download

zum Download (pdf – 1.92 MB)
Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk steht unter einer Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Deutschland Lizenz.

DOI (Digital Object Identifier)

10.5165/hawk-hhg/59

Beteiligte

  • Michael Ganzelewski (Autor)
    Deutsches Bergbau-Museum, Montanhistorisches Dokumentationszentrum
    E-Mail: Michael.Ganzelewski@[Diesen Teil löschen]bergbaumuseum.de
    Homepage: www.bergbaumuseum.de
  • Filmmuseum Potsdam
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Ruhr Universität Bochum
  • Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin
    Medizinhistorische Sammlung
  • Deutsches Historisches Museum
  • Museum der Arbeit
  • Restaurierungszentrum
    Landeshauptstadt Düsseldorf
  • RathgenForschungslabor
    Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin
  • Deutsches Technikmuseum Berlin