Unbekanntes entdecken: Welterbetag 2019 in Hildesheim

Fotowalk in und um St. Michaelis

Der diesjährige Welterbetag findet am Sonntag, den 2. Juni, statt. Ziel der bundesweiten Veranstaltung ist es, das Welterbe erlebbar zu machen. Auch in diesem Jahr kooperiert die HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen mit der Ev.-luth. Michaelisgemeinde und bietet gemeinsam mit ihr zwei Fotowalks in und um St. Michaelis an:

Schnell ein Selfie vor der Kirche, ein fixer Schnappschuss im Chorraum und schon geht’s weiter. An diesem Tag mal anders: Entdecke die UNESCO-Welterbekirche durch das Objektiv einer Kamera und lerne gleichzeitig, wie außergewöhnliche Fotos entstehen: AFK - Außergewöhnliches Fotografieren in der Kirche.

Es gibt zwei Touren: für Jugendliche (ab 12 Jahren) und für Erwachsene.

14:00 – 15:30 Uhr in St. Michaelis

AFK (Außergewöhnliches Fotografieren in der Kirche) - Fotowalk in und um St. Michaelis

Bitte mitbringen

  • Freude am Fotografieren!
  • Spiegelreflex- und Systemkamera, analog oder digital, oder einfach nur das Handy

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bis 30. Mai mit Angabe der Tour unter: service@hornemann-institut.de

Programm
Infos zum gesamten Programm in Hildesheim am UNESCO-Welterbetag bald in einem Faltblatt, das in der tourist-information in Hildesheim und an den Veranstaltungsorten ausliegt.

Deutschlandweiter UNESCO-Welterbetag
Der UNESCO-Welterbetag entstand auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. Er findet seit 2005 in Deutschland jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni statt. Ziel des UNESCO-Welterbetages ist es, die deutschen Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, sondern auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Idee zu stärken. Begegnung und kultureller Dialog sind deshalb thematische Schwerpunkte des Welterbetages. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe erlebbar zu machen und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen. Jede Welterbestätte ist ein Ort auf einer faszinierenden Landkarte der kulturellen Unterschiede und ein Lernort der interkulturellen Verständigung.
Eine besondere Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche.