Restaurierungstheorien und -methoden von 1945 bis heute

von Prof. Dr. Ursula Schädler-Saub

Nächster Termin: 24. April bis 25. Juni 2017
Kursgebühr: 169,00 € (für  Studierende 20% Ermäßigung)
Karte zum Onlinekurs (pdf, 206 KB)

Der Kurs befasst sich vorwiegend mit der Geschichte der Restaurierung, dargelegt anhand verschiedener Restaurierungstheorien und deren praktischer Anwendung seit den späten 1940er Jahren in Italien und andernorts.

Nach einer Einführung ins Thema befasst sich das zweite Kursmodul mit der Farbenlehre und erklärt sie anhand von Bildbeispielen. Denn Verständnis und die Fähigkeit zur praktischen Umsetzung der im Kurs eingehend vorgestellten Retuschiermethoden setzen Grundkenntnisse der Farbenlehre und der Gestalttheorie voraus.

Im dritten Modul erfolgt eine ausführliche Erläuterung der italienischen Restaurierungstheorien in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Zahlreiche, teils hier erstmals publizierte Beispiele zeigen die Anwendung der theoretischen Positionen in der Restaurierung.

Viele Beispiele aus der restauratorischen Praxis veranschaulichen im vierten Modul die Aufnahme und Entwicklung der vorgestellten italienischen Restaurierungstheorien im deutschsprachigem Raum. 

Die Module 5 und 6 stellen die Texte der wichtigsten internationalen Chartas zur Konservierung/ Restaurierung vor. Kommentare und Erörterungen der Autorin animieren zur kritischen Auseinandersetzung mit diesen Texten, vor allem in Hinblick auf ihre Praxisrelevanz.

Dieser Kurs motiviert sehr stark zur Reflexion der gezeigten Beispiele im Kontext der aktuellen Restaurierungsauffassung!

Autorin ist Prof. Dr. Ursula Schädler-Saub, ordentliche Professorin der HAWK, Fakultät Bauen und Erhalten für das Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Restaurierung, Kunstgeschichte.

Die Betreuung des Kurses via Mail erfolgt durch die Autorin selbst. Allgemeine und technische Fragen können zudem an die Tutorin des Kurses, Dipl.-Rest. Barbara Hentschel M.A., gerichtet werden.

Eine Anrechnung dieses Weiterbildungskurses als Teilleistung im Masterstudiengang "Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft" der HAWK ist möglich.

Fragen richten Sie bitte an hentschel@hornemann-institut.de